Dr. Bussler Logo
Kinderzahnarzt Logo
Kieferfunktionstherapie

Kieferfunktionstherapie

Dauerstress nistet sich mit diversen Symptomen in unseren Körper ein. Ein beliebtes Ziel: verspannte Kiefer- & Nackenmuskeln. Nachts wird dann geknirscht oder gepresst. Nicht nur die Zähne leiden – Kieferprobleme haben weitreichende Folgen. Wir sind Spezialisten und helfen Ihnen.

 

5 bis 10 Prozent der Menschen leiden an einer Funktionsstörung des Kausystems bzw. einer Folge davon. Man nennt dies Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).
Die Ursachen sind vielschichtig und komplex. Die Störung kann u.a. auf stressbedingte Muskelverspannungen zurückzuführen oder Folge eines Traumas sein. Ein gestörtes Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer führt zu fehlerhaftem Biss und erzeugt unnatürlichen Druck auf die umliegende Muskulatur.
Kleinste Veränderungen am Kauapparat können schon zu erheblichen Fehlfunktionen der Gelenke führen. Dies wird verständlich, wenn man bedenkt, dass eine Kaukraft von ca. 20-30 N (Newton) normal ist, aber beim nächtlichen Pressen und Knirschen (mit ca. 15-20 min Dauer) Kräfte von 400-800 N auftreten – das sind bis zu über 80 Kilo Druckkraft!

Eine frühzeitige Behandlung ist wichtig, da die Beschwerden chronisch werden können. Am Kauvorgang sind zudem sehr viele anatomische Strukturen beteiligt. CMD äußert sich daher nicht unbedingt nur über Schmerzen im Kiefer oder schadhaften Zähnen. Es kann sich im Alltag auch durch Schwindel, Nackenschmerzen, Migräne oder gar Herzrasen bemerkbar machen. Es braucht also viel Erfahrung, um die richtige Diagnose und Behandlung stellen zu können.

Dr. Bussler ist Experte für Kieferfunktionstherapie. Er erhielt mit dem Nachweis der 2-jährigen Spezialausbildung, profundem theoretischen Wissen und jahrelanger Erfahrung mit CMD von der DGFDT die Zertifizierung „CMD Funktionsdiagnostik u. –therapie“.

Kleine Ursache – viele Auswirkungen!

Die möglichen Auswirkungen einer Kieferfehlfunktion sind sehr vielfältig. Via Muskeln und Gelenke kann sie über Nacken, Schultern, Wirbelsäule quasi in den ganzen Körper verkettet werden. Sogar Rückenschmerzen können Ursachen im Kieferbereich haben.

Direkte Symptome: Schmerzen im Kiefer beim Kauen, schmerzende Zähne, eingeschränkte Kieferöffnung, Knacken oder Reiben der Kiefergelenke beim Öffnen oder Schließen; fehlerhafte Passgenauigkeit der Zähne aufeinander, Schmelzrisse in Frontzähnen bzw. „ausgefranste“ Schneidezahnkanten, Abrasionen (durch Abrieb verkürzte Zähne).

Symptome Kopfbereich (Auswahl): Ausstrahlende Schmerzen in Gesicht, Kopf-, Nacken- oder Schulterbereich; HWS-Probleme, eingeschränkte Kopfdrehung; Kopfschmerzen, Migräne, Lichtempfindlichkeit und Seheinschränkung, Schwindel, Tinnitus, Ohrenschmerzen, Schluckbeschwerden.

Symptome Körper (Auswahl): Rückenschmerzen, Herzrhythmusstörungen, Brustschmerzen (Stechen in der Brust, verursacht durch Rückenverspannung).